Seit 1988 genießen unsere Kund*innen ihr zu Hause mit dem Kamphausen WDVS + Klinkerriemchen. Tauchen Sie ein in unsere Geschichte, um mehr zu erfahren!

1988

DIE IDEE

Zu Beginn arbeiteten wir mit Fertigplatten mit Klinkerriemchen, die im Läuferverband verlegt wurden – dem GEBRIK-System. Die Auswahl von lediglich 6 Farben war damals noch weit entfernt von unserem heutigen, vielfältigen Sortiment!

1990

GLATTE DÄMMUNG

1990 änderte sich die Verarbeitung dahingehend, dass eine glatte Dämmung geklebt wurde, Gewebe wurde eingezogen und gedübelt. Anschließend wurde mit der Schlagschnur ein Schichtmaß erstellt und die Riemchen wurden im „wilden Verband“ verklebt. Die Firma Daalton aus Geilenkirchen lieferte erste Eckwinkel und die Farbauswahl der Riemchen erhöhte sich auf 8 verschiedene Farben.

1992

KONTAKTE + DER "WILDE VERBAND"

1992 legte Gereon Kamphausen den Grundstein für eine langjährige Zusammenarbeit mit der Firma Feldhaus in Bad-Laer. Das Normal- sowie das Reichsformat stockten das Sortiment auf. Mittlerweile konnte man außerdem zwischen 15 Farben der Klinkerriemchen wählen. Es folgte die Idee “Fertigplatten” im wilden Verband zu fertigen. Dabei handelt es sich um eine scheinbar ungeordnete Platzierung der Riemchen, wobei jedoch bestimmte Regeln zu beachten sind. Im gleichen Jahr tritt auch Tochter Claudia Kamphausen dem Familienunternehmen bei.

1995

GEBURTSJAHR DES WDVS

1995 markiert das Geburtsjahr des Kamphausen WärmeDämmVerbundSystems mit Klinkerriemchen! Aus der Idee folgte die Umsetzung der 1. Leitlinienplatten. In Polysterol Hartschaumplatten wurden Leitlinien mit dem „heißen Draht“ eingefräst.
Diese wurden verklebt und gedübelt. Die Riemchen verklebte man mit einem, eigens für diese Platten entwickelten, faserarmierten Kleber. All das ohne Gewebe. Zu diesem Zeitpunkt eine völlig neue Entwicklung!

1998

HEUTIGE FORMSCHAUMPLATTE

Seit 1998 arbeitet die Firma Kamphausen mit der 1. Form der heutigen Formschaumplatte (WLG 035) auch Rasterdämmplatte genannt. Der Vorteil dieser Rasterdämmplatte ist die Pass- und Formgenauigkeit.

2003

ZULASSUNGEN

2003 beantragten wir unsere 1. eigene Zulassung für das Kamphausen WärmeDämmVerbundSystem beim DIBt in Berlin. Jetzt hatten nicht nur die Klinkerriemchen, sondern auch Handformriemchen mit einer Wasseraufnahme bis zu 15% und Baustellenfugmörtel ihre Zulassung mit den Rasterdämmplatten des Kamphausen WärmeDämmVerbundSytems.

2007

UMZUG

Nach dem Standortwechsel der Lagerhalle und der Ausstellung ins Gewerbegebiet der Stadt Linnich im Jahr 2004 wurde nun auch die Planung bzgl. eines Umzuges der Familie Kamphausen konkret. So zog die gesamte Firma im Frühjahr sowie die Familie im Sommer an den heutigen Standort. Bis dato war der Firmen- und Familiensitz in Linnich-Kofferen beheimatet.

2011

NEUE LAGERHLLE

Bau einer weiteren Lagerhalle.

2014

"NEUE GENERATION"

Die Geburtsstunde der „NEUEN GENERATION“! Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung unserer Rasterdämmplatte. Außerdem steigt ein weiteres Familienmitglied, Enkelin Melina Mittag, in die Firma ein. Zu dem Zeitpunkt Studentin an der FH in Aachen im Fachbereich Architektur.

Eine gute Betreuung während der gesamten Bauphase ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Lernen Sie unser Team kennen, dass Sie zu jeder Zeit gerne bei der Planung und Umsetzung Ihrer individuellen Wünsche mit unserer fachlichen Kompetenz berät.

GEREON KAMPHAUSEN

CLAUDIA KAMPHAUSEN

CHRISTINE BECKER

Assistentin der Unternehmensleitung

becker@kamphausen-klinkersysteme.de

MELINA MITTAG

Verwaltung

Group 2Created with Sketch.

KONTAKT

Telefon:

02462 6806

E-Mail:

info@kamphausen-klinkersysteme.de



Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag
8.00 – 15.00 Uhr
Freitag: 8.00 – 14.00 Uhr

Weitere Termine gerne nach Vereinbarung

Büro:

Kamphausen Klinkersysteme
Im Gansbruch 35
52441 Linnich

Lager:

Kamphausen Klinkersysteme
Robert-Bosch-Straße 6
52441 Linnich